Technische Hinweise- Pflasterverlegung

 

Auf die richtige Unterlage kommt´s an

 

Die Unterlage wird als sogenannte Frostschutzschicht auf den vorher verdichteten Untergrund Aufgebracht und sollte frostfrei gründen.


  •  Die Stärke der Unterlage richtet sich neben dem Untergrund vor allem auch nach der Frosteinwirkung und der zu erwartenden Verkehrsbelastung.


Zur Befestigung von Gehwegen oder Flächen im privaten Umfeld genügt im Allgemeinen eine Stärke von ca. 20 cm für eine ausreichende Tragfähigkeit. Bei stärker belasteten Verkehrsflächen ist in der Regel eine Stärke der Unterlage von 30-40 cm erforderlich. Für stark befahrene Flächen finden die Bauklassen nach der RstO Anwendung.

 

Es sollte ein Frostsicheres, korngestuftes Material 0-32 mm aus Kiessplitt, Schotter o.ä. verwendet werden. Dieses Material ist höhen- und fluchtgerecht im gleichen Gefälle des geplanten Belages einzubringen und standfest zu verdichten.

Bild: